Dr. med. Karin Schüllermann
Bettina Scholz
Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren

Fitness für die Zellen

Ozon-Sauerstoff-Therapie

Die Ozontherapie hat seit vielen Jahren ihren festen Platz in den Naturheilverfahren. Dabei wird ein Ozon-Sauerstoffgemisch verwendet, dass mit dem Blut des Patienten reagiert und dabei eine ganze Kaskade von enzymatischen, biochemischen Prozessen in Gang setzt. Die Wirksamkeit, die man zunächst aus Erfahrung kannte, wird zunehmend wissenschaftlich erforscht und in Studien belegt. Die Indikationen für den Einsatz von Ozon ergeben sich daher direkt aus den Wirkmechanismen im Körper und Stoffwechsel. Besonders bei peripheren Durchblutungsstörungen, z.B. der Beine, oder des Gehirnes, wirkt sich diese Therapie bereits kurzfristig aus. Konzentration und Belastungsfähigkeit steigen.

Medizinisches Ozon wird aus reinem, medizinischem Sauerstoff erzeugt und als Ozon-Sauerstoff-Gemisch eingesetzt. In unserer Praxis führen wir die Ozon-Eigenblut Therapie durch. Dabei werden 50 – 100 Milliliter Blut entnommen und mit dem Ozon- Sauerstoffgemisch in exakter Konzentration und Dosierung gemischt. Sobald das Ozon- Sauerstoffgemisch in Kontakt mit den Blutzellen kommt, zerfällt das Ozon Molekül und wirkt auf sie stoffwechselaktivierend und bewirkt eine verbesserte Sauerstoffabgabe im Gewebe.

Bei den altersbedingten Durchblutungsstörungen der Augen, die bis zur sogenannten Makuladegeneration mit deutlichen Einschränkungen der Sehfähigkeit gehen können, ist die durchblutungssteigernde Wirkung des Ozon ebenfalls zu bemerken. Der Krankheitsverlauf wird deutlich abgemildert.

Bei Infektanfälligkeit und Immunschwäche ebenso wie bei Erschöpfungszuständen z. B. wenn der Körper durch übermäßige geistige oder körperliche Anstrengung ausgelaugt ist, kommt neben der durchblutungssteigernden Wirkung der Ozon – Therapie auch die Aktivierung der Immunzellen zum Tragen. Diese revitalisierende Unterstützung des Organismus hat dann eine lang anhaltende Wirkung und führt zu einer Verbesserung des Allgemeinzustandes. Sowohl die Regenerationsphase nach dem Sport und die Rekonvaleszenz nach Erkrankungen können so wirkungsvoll verkürzt und die körpereigene Immunabwehr stimuliert werden.

Durch die Aktivierung körpereigner Antioxidantien und Radikalfänger eignet sich die Ozon–Therapie auch als begleitende Behandlung bei entzündlichen und degenerativen Prozessen, z.B. der Gelenke ( Arthritis und Arthrose) , bei Gefäßerkrankungen und Alterungsprozessen. Häufige Einsatzfelder sind also z.B. Durchblutungsstörungen, Erschöpfungszustände, rezidivierende Infekte und generelle Immunschwäche, entzündliche Erkrankungen der Gelenke, wie z.B. Arthritis und Arthrose und vorzeitige Alterung.

Ein weiteres Feld für die Ozontherapie ergibt sich aus der Steigerung und dem Erhalt der Vitalität. Kombiniert mit anderen Verfahren fördert man Konzentrationsfähigkeit, Leistungsfähigkeit und geistige Beweglichkeit. Eine höhere Stressresistenz – gerade unter hohen Belastungen – sowie eine gesteigerte geistige und körperliche Fitness bewirken eine höhere Lebensqualität im beruflichen wie privaten Bereich.