Dr. med. Karin Schüllermann
Bettina Scholz
Praxis für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren

Eigenbluttherapie

In der naturheilkundlichen Medizin gibt es verschiedene Verfahren, die den Körper bei der Bewältigung verschiedener gesundheitlicher Probleme unterstützen. Relativ bekannt und leicht einsetzbar ist die sogenannte Eigenblut-Therapie, die verschiedene körpereigene , d.h. schon vorhandene, natürliche Reaktionswege nutzt, um dem Körper die Erhaltung der Gesundheit, aber auch ihre Wiederherstellung ermöglichen.

Das Grundverfahren besteht aus der Injektion körpereigenen Blutes in einen Muskel. Dabei wird das Blut mit homöopathischen oder orthomolekularen Medikamenten angereichert. Der Körper reagiert auf jede Injektion zunächst mit einer unspezifischen Aktivierung des Abwehrsystemes . Da das eigene Blut aber keine Fremdsubstanz ist, wird der Körper durch den Abbau an der Injektionsstelle nicht überfordert , sondern erfährt – je nach Zusatzstoff – eine Förderung und Unterstützung eigener Reaktions- und Stoffwechselwege.

Eine der häufigsten Indikationen einer Eigenblut-Therapie ist die Prophylaxe von Infekten während bzw. vor der kalten Jahreszeit. Einen Patienten, der besonders häufig und schwer unter einer Nasennebenhöhlenentzündung leidet, kann man z.B. mit Substanzen behandeln, welche die Abwehr der Schleimhäute im Nasen-Rachenraum aufbauen und die Resistenz dieser Organsysteme spezifisch stärken. Stehen andere Infektionsorte (z.B. Rachenmandeln, Bronchien, Blase, etc.) im Vordergrund, werden die Homöopathika speziell für diese „Schwachstellen“ des Körpers ausgesucht.

Durch die Kombination verschiedener Medikamente kann die Eigenblut-Therapie auf individuelle Besonderheiten eines Patienten sehr gezielt eingehen. In der Regel wird sie über einen Zeitraum von 4-5 Wochen zweimal wöchentlich durchgeführt – und zwar möglichst bevor Infekte entstehen. Falls man aber doch schon „erwischt“ wurde, wirkt die Eigenblut-Therapie stark unterstützend bei der Heilung.

Indikationen für eine Eigenblut-Therapie sind alle Arten von Infektionen bzw. deren Vorbeugung, Überlastungs- und Erschöpfungszustände, degenerative Gelenkerkrankungen, chronische Ekzeme, Allergien und vieles mehr.
Falls Sie Fragen zur Eigenblut – Therapie haben, wenden Sie sich bitte an uns und unser Team!